Fort Lauderdale, FL

Der heutige Tag begann mit einem soliden Frühstück in unserem Best Western. Das Hotel liegt in der zweiten Reihe vom Strand. Zum großen Badeteich ist es also nicht weit! Doch wir wollten erst einmal noch letzte Besorgungen machen. Dafür sind wir zurück zur Autobahn zum Onkel Wal und seinem Mart. Auf dem Weg dahin konnten wir schon sehen, warum Fort Lauderdale angeblich Bootshauptstadt ist.

So gut wie jedes Häuschen hat hier Zugang zu einem der vielen Kanäle. Das ist praktisch. Da kann man nämlich seine Luxusyacht direkt am Garten parken. Das spart die Kosten für den Hafen. Und freut den Makler, weil so die Hütte gleich doppelt so teuer ist. Das soll uns nicht davon abhalten, Ausschau nach geeigneten Immobilien zu halten. Vier Garagen und ein Bootsanleger sollten reichen. Aber bei 15 Zimmern sind 7 Bäder schon recht wenig. Und der Pool ist nicht sonderlich groß. Aber vielleicht lässt sich am Preis noch was machen.

Nach dieser anstregenden Einkaufstour haben wir uns die echten Hausfrauen von Dallas im Fernsehen angeschaut. Besser als jede RTL Nachmittagsunterhaltung.

Bei der Nähe zum Strand hier musste natürlich auch noch ein Spaziergang am Strand und ein Hüpfer ins Wasser sein. Die Schildkröten haben schon ihre Eier abgelegt. Die Gelege sind eingezäunt und so geschützt. Die Strandbeleuchtung ist extra gedimmt, bis alle geschlüpft sind.

Nun sind die Koffer proppe voll. Genau wie wir. Abendessen gab es bei Bubba Gump am Strand. Morgen gehts nach Hause mit dem Jumbo Bus. Wenn alles gut geht, dann zum ersten Mal im Oberdeck 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.