Clearwater Marine Aquarium

Heute haben wir uns zwei Filmstars angeschaut: Winter und Hope. Die beiden sind zwei Delfine und bekannt aus dem grandiosen Hollywood Blockbuster Mein Freund der Delfin I&II. Wohl wahr, dass ich nicht ganz unparteiisch bin, da ich das Aquarium und die Tierchen schon lange vor der Verfilmung ihrer Geschichte durch Hollywood kannte.

Meine Gastmama arbeitet nun seit einem halben Jahr nicht mehr dort. Für mich war es das erste Mal seit 2 Jahren, dass ich das Aquarium wieder sehe. Und für Pepe natürlich das erste Mal. Der Ruhm durch die beiden Filme brachte dem Aquarium, das eigentlich viel mehr ein Krankenhaus ist, viele Besucher und Spenden ein. Es wurde kräftig erweitert und saniert. Das ist toll zu sehen, andererseits muss den Leuten auch was geboten werden. Dadurch ist vom früher beschaulichen Ort, den niemand so recht wahr nahm, nichts mehr übrig.

Ansonsten werden neben den drei Dauergästen, den Delfinen Winter, Hope und Nicolas, Otter, der Filmpelikan Rufus, der eigentlich Rick heißt, und eine Menge Schildkröten versorgt. Die Meeresschildkröten plagt aktuell ein Virus. Häufig lässt er sich gut behandeln, sodass die meisten wieder fit ins Meer entlassen werden können.

Zum Mittag gab es Philly Cheese Steak und zum Abend Kansas City Strip – echtes, gutes Steak vom Grill meines Gastvaters. Dazwischen waren wir im Ozean planschen. Danach wurden der Haushund und das Enkelkind bis zur völligen Erschöpfung aller bespielt.

Leider war heute ein grauer Tag mit gut Regen am Abend. Florida ist eben nicht der Süden Kaliforniens, wo es bekanntlich nie regnet 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.