Looe Key Reef, FL

Es ist einfach wunderbar auf dem Hausboot. Etwas Besseres könnte ich mir im Moment gar nicht vorstellen. Eine Mischung aus Camping – nicht dass ich dafür sonderlich zu begeistern wäre – und aus Hotel. Wahrscheinlich machen die letzteren Annehmlichkeiten es so erträglich im positivsten Sinne. Es ist traumhaft. Am frühen Morgen blickt man auf den Sonnenaufgang über dem Wasser, kann sofort in den Ozean springen und mit einer Tasse Kaffee und Ei auf dem Wasser frühstücken. Ich würde den Garten fast dagegen eintauschen 😉
Nach dem Frühstück und einer Runde Frühsport im Wasser ging es auf das Paddelboot. Dabei haben wir viele kleine Fische und Krebse zwischen den Mangroven gesehen. Im Anschluss sollte es zum Schnorcheln gehen. Es war gar nicht so einfach heute eine Tour zu bekommen. Der Wind hat ein wenig aufgefrischt und die Tour, die wir uns ausgesucht hatten, wurde abgesagt. Einige Anrufe später hatte ich dann noch eine andere Tour gefunden. Warum sollten wir nicht auslaufen? Es ist doch ein wunderbarer Tag heute. Ok. Wir kommen gern mit 😉
Es ist ein wunderbarer Tag heute. Allerdings waren die kleinen Wellchen am Hausboot ausgewachsene Wellen über dem Riff. Unsere Tour war die einzige heute Nachmittag, die todesmutig dem Wind und den Wellen trotzte. Ich glaube, der Kapitän wartete nur auf Freibier vom Ersten, der sich zur Freude der Fische über der Reling ergibt. Doch unsere Mitstreiter waren hart gesotten ebenso wie wir.
An die Wellen musste ich mich, einmal drin im Wasser, erst gewöhnen. Salzwasser kann sehr salzig sein. Pfui. Doch die Überwindung hat sich gelohnt. Gleich am ersten Spot am Looe Key hat sich ein Goliath Grouper unter unser Boot gesellt. Was für ein Vieh. Riesig! Und dazu harmlos und lecker. Bisher kannte ich ihn nur frittiert!
Dazu kamen noch tausende bunte Fische. Und am zweiten Spot noch ein Baracuda. Und auf der Rückfahrt noch eine Meeresschildkröte. Und zur Feier des Abends ein Babyhai, der sich unter unser Beiboot verirrt hat. Vielleicht ein Meter lang. Zum Glück sind seine Eltern nicht ganz so fürsorglich. Hofft man doch.

Zum Abendessen wird wieder auf dem Boot gekocht. Da uns die Fischis so gut gefallen haben, gibt es heute Rindfleisch 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.