Tag 21 – Colonial Williamsburg

Holiday Inn Express Kent Island
Sonnig, 26°C
Sandwich im Grünen
Cheesesteak in einer Sportsbar Downtown Annapolis

Das Wetter ist mal wieder im Umbruch. Es bewölkt sich, langsam aber sicher. Trotzdem ist es noch sehr warm. Zunächst durchfahren wir den Großraum Norfolk/Chesapeake. Dann kommt ureigenes englisches Siedlungsgebiet: Yorktown, Jamestown und Williamsburg – Colonial Triangel in Virginia. Von diesen drei Städten schauen wir uns Williamsburg an. Viele alte Häuser und Strukturen sind erhalten bzw. wiederaufgebaut. Es ist richtig hübsch hier. Die Sonne lugt durch die Wolken. Wir spazieren.

Von Williamsburg bis Annapolis ist es ein weiter Weg. Das bekommen wir zu spüren. Die Fahrt will nicht enden. Endlich angekommen ist es bewölkt, frischer, aber trotzdem richtig nett. Die Stadt erinnert uns etwas an die kleinen Städtchen in England. Annapolis ist die Hauptstadt von Maryland. Daher steht hier auch das State Capitol – und zudem viele kleine niedliche Häuser. Bevor wir wieder keinen Platz im Restaurant bekommen, beeilen wir uns heute. Nach all dem Fastfood der letzten beiden Tage gibt es heute richtiges Essen. Ich probiere ein Cheesesteak. Das ist klassisch in dieser Gegend und richtig locker. Daumen hoch!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.