13 – Montreal

Montreal ist die zweitgrößte Stadt Kanadas, die größte muttersprach-französisch sprechende Stadt außerhalb Frankreichs und die Stadt mit dem größten Binnenhafen Nordamerikas. Wir nehmen uns den Tag Zeit, sie ausgiebig per Fuß zu erkunden, was gut geht. Das Auto bleibt in der Tiefgarage. Das Wetter ist sonnig und sehr warm. Zuerst laufen wir vom Zentrum über den Campus der McGill Universität. Hier wird Englisch gesprochen. Der Campus ist proppenvoll und die Erstsemester werden gerade begrüßt.

Auf den Mont-Royal, der der Stadt ihren Namen gegeben hat, geht es Stufe um Stufe hinauf. Vom Kondiaronk Belvedere können wir uns einen guten ersten Überblick über die Stadt verschaffen. Hier oben ist es richtig schön.

Auffällig ist im Moment, dass die Stadt eine ziemliche Baustelle ist. Es tut sich viel. Hochhäuser werden gebaut, Straßen saniert, einfach alles. Trotzdem spielt sich sehr viel Leben draußen ab. Unsere Tour führt uns weiter über Centre-Ville zum Quartier des Spectacles, wo es Zeit für ein Mittagessen ist.

Weiter geht es Richtung Fluss über Chinatown in die Altstadt Vieux-Montréal und zum Vieux-Port. Architektonisch ist Montreal ein sehr bunter Mix aus gefühlt allem: wunderschöne Gebäude neben Bausünden vergangener Jahrzehnte und so allerlei mehr aus verschiedenen Epochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.