29 – Rückflug

Eine lange Reise zurück nach Deutschland steht uns bevor, hauptsächlich weil wir viel Zeit zwischen unseren Flügen zu überbrücken haben. Irgendwann müssen wir aus unserem Hotel. Zum Glück gibt uns unser Motel bis 12 Uhr Zeit. Gegen Mittag starten wir dann vom Hotel zum Mietwagenzentrum. Wie meist geht die Rückgabe recht emotionslos über die Bühne und das Ganze war schnell erledigt. Zum Flughafen bringt uns ein Shuttle.

Viel mehr als zu warten bleibt uns nicht. Es sind noch fünf Stunden, bis der Flieger geht. So können wir wenigstens in Ruhe unsere Koffer am leeren Check-in wiegen. Etwas muss doch hier bleiben. Ich habe Übergewicht…

Als der Flieger dann da ist, geht es flott. Wir haben wieder tolle Sitze weit vorn in der Maschine. Das lohnt sich auf dieser Strecke. Flugzeit sind knappe 10 Stunden bis Düsseldorf. Zurück geht es zum Glück wegen des Jetstreams schneller. Wir heben pünktlich ab und sehen in der Ferne und im Dunst die Ausläufer des Grand Canyons, kurz bevor es dunkel wird. Zwischen Denver und den Größen Seen rüttelt uns ein Frontsystem in alle Richtungen ordentlich durch.

Überpünktlich kommen wir in Düsseldorf an, was unsere Wartezeit zusätzlich verlängert. Bis zum Weiterflug nach Dresden sind es nochmal fünf Stunden. Dafür fliegen wir in den Sonnenuntergang. Am Horizont geht der Mond auf. Wir sind zurück. Vier spannende und lehrreiche Wochen und insgesamt über 10.000 Kilometer Fahrt liegen hinter uns. Danke!

Ein Gedanke zu “29 – Rückflug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.