17 – Dinosaur N. M.

Vernal in Utah ist ganz im Dino-Fieber. Überall sind Plastiken zu sehen. Wir sind daran weniger interessiert, sondern mehr an den echten Fossilien, die im Dinosaur National Monument zu finden sind. Das Gebiet wurde 1915 unter Schutz gestellt, nachdem dort 1909 von Earl Douglass Dinosaurierfossilien im großen Stil gefunden wurden. Zum Monument gehören heute noch die Schluchten des Green River und die des Yampa Rivers. 

Im Zuge der Gebirgsbildung der Rocky Mountains wurden auch die Uinta Berge gehoben. Diese müssen ursprünglich höher als der heutige Himalaya gewesen sein. Durch diese Hebung wurden auch die darüber liegenden Schichten steil gestellt. So kam es auch zum Aufschluss der Morrison Formation und der weiteren Sandsteine, die im Gebiet des Monuments anstehen. 

Die Dinosaurier lebten wahrscheinlich in einer großen Ebene an einem Fluss. In einer Dürre starben sie, ihre Überreste wurden später in einer Flut fortgespült und schließlich am Grunde des Flusses von Sand und Schlamm begraben. Neben dem Fossilien sind im Park an der Cub Creek Road noch Petroglyphen  zu finden. Sie stammen von der Fremont Kultur und zeigen Lizards.

Das Flussnetz der Gegend hat sich vor 6 Millionen Jahren entwickelt. Es ist damit jünger als die umgebenden Berge (Epigenese). Der Green River und der Yampa River haben seitdem einen beachtlichen Canyon in die Landschaft eingetieft. Gut zu sehen ist dieser von Harper’s Corner (2.291 Meter), das 740 Meter über dem Niveau des Green Rivers liegt. Nach dem Zusammenfluss von Yampa und Green River umfließt dieser den sogenannten Steamboat Rock.

Strecke : 124 Meilen

Temperatur : 30°C

Schritte : 14.662

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.