15 – Yellowstone 2

Heute erreichen wir den nördlichsten Punkt der Exkursion genau zu deren Halbzeit. Wir fahren dazu noch einmal in den Park. Aufgrund dessen Größe und Beliebtheit dauert die einfache Strecke knapp drei Stunden. Wir erreichen Yellowstone wieder über den Westeingang. Erster Halt sind heute die Artists Paintpots. Thermale Quellen, Bakterien und Algen zaubern eine wunderschöne Farbpalette. Dazu sind hier die schönsten Schlammtöpfe zu sehen. Das entweichende Gas ist hauptsächlich Kohlendioxid.

Auf dem Weg nach Norden kommen wir am Roaring Mountain vorbei. Viele Seen und Wiesen prägen das Bild, aber leider nicht allzu viele Tiere. Am Cathedral Rock erreichen wir den Kingman Pass oberhalb von Mammoth. In Mammoth gibt es wieder heiße Quellen. Das hydrothermale Wasser enthält viel Kohlenstoffdioxid und löst auf seinem Weg am die Oberfläche Kalk aus dem anstehenden Gestein. Beim Austritt und auf dem Weg talwärts treten immer wieder Turbulenzen im Wasser auf, sodass der gelöste Kalk ausgefällt wird. So entstehen die Terrassen.

Wir folgen dem Yellowstone River Richtung Südosten und erreichen die Tower Falls. Der erreichen Wasserfall ist umgeben von Tuffsäulen. Weiterhin kann man hier an der Straße sehr gut Basaltsäulen sehen. Am Mount Washburn (3.122 Meter) geht es über den Dunraven Pass. Und über die Straße läuft uns hier zu unserer großen Freude ein Schwarzbär.

Letzter Halt ist der Grand Canyon of the Yellowstone. Vom gelben Gestein, das hier schön zu sehen ist, hat der Park seinen Namen. Der Yellowstone River rauscht hier 94 Meter in die Tiefe. Der Canyon is selber über 300 Meter tief.

Strecke: 336 Meilen

Schritte: 10.455

Temperatur : 28°C

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.