11 – Salt Lake City

Heute fahren wir in den nahegelegenen Dimple Dell Canyon, um ein Bodenprofil näher zu untersuchen. Der Canyon, der kein Canyon im geomorphologischen Sinne ist, liegt am Fuß der Wasatch Range, die bereits zu den Rocky Mountains gehört. Diese bestehen überwiegend aus Granit. 

Am Profil beginnen die Studierenden mit dem Freilegen und der Säuberung. Mehrere Schichten sind zu erkennen, darunter Seesedimente und zwei reliktische Böden. An den Böden wurden zuvor im Labor aus früheren Proben Altersbestimmungen (Lumineszenz Datierung) vorgenommen. Die unterste zu erkennende Schicht sind Seesedimente mit unregelmäßig orientiertem gröberen Material. Die oberste Schicht ist ebenfalls ein Seesedimente. Dieses hat jedoch eine grünliche Färbung (Glaukonit). Es wurde wahrscheinlich in einem Flachmeer gebildet. Zwischen den beiden Böden befindet sich noch einmal eine Schicht Seesediment. Die Sedimente enthalten Lokalmaterial und Löß. Abgelagert wurden sie im Lake Bonneville. Der obere Boden ist eine Parabraunerde und weist einen Kalkanreicherungshorizont auf, der untere nicht.

Vom Canyon aus fahren wir in die Bingham Canyon Mine im gegenüberliegenden Oquirrh-Gebirge. Hier wird im Tagebau Kupfer, Molybdän, Silber und Gold gefördert. Der Tagebau gehört zu den drei größten menschengemachten Gruben der Welt. Mit einem Shuttlebus wird man auf das Gelände bis hoch an den Rand des Tagebaus gefahren. Es fällt schwer, die Größe der Grube und der Fahrzeuge zu fassen. 

Anschließend fahren wir ans Utah State Capitol Building und beginnen dort mit unserer Stadtführung. Salt Lake City hat stark von Olympia profitiert. Der öffentliche Nahverkehr wurde für amerikanische Verhältnisse gut ausgebaut. Die Bevölkerung ist überwiegend weiß. Wichtigster Wirtschaftszweig sind Dienstleistungen. Viele Call Center haben sich hier niedergelassen. Das Mormonentum ist die dominante Religion. Der Salt-Lake-Tempelder Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ist das bekannteste architektonische Symbol der Stadt. 

Schritte: 16.461

Meilen: 68 Meilen

Temperatur: 34°C

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.