04 – Capitol Reef

Das Tagesprogramm heute führt uns in den Capitol Reef Nationalpark. Der Park ist etwas weniger frequentiert und weist im Moment 1,2 Mio. Besucher auf. Erster Stopp ist der Goosenecks Overlook. Tiefe Mäander hat der Freemont River, unterstützt durch tektonische Hebung, im Gestein hinterlassen. Unterste sichtbare Gesteinsschicht ist der Kaibab Kalkstein, der im Grand Canyon das Deckgestein bildet. Darüber liegt die Moenkopi Formation, ein rötlicher Sandstein, der in einem Flachmeer seinen Ursprung hat. Sehr schön zu sehen sind auch chemische Verwitterungsprozesse, die im Sandstein Waben hinterlassen. 

Über den Scenic Drive fahren wir in den Capitol Gorge. Die Schotterpiste führt tief in eine Sandsteinschlucht, wo heute wilde Ziegen Weiden. Ziel ist der Golden Throne Trail. An seinem Ende erwartet uns ein Blick auf das namensgebende Wahrzeichen des Park, der Golden Thron. Er sieht mit etwas Fantasie aus wie ein Capitol. 

Der Trail führt steil hinauf auf das Plateau. Am Wegesrand entdecken wir Kryptoorganische Kruste. Bakterien, Pilze und Algen bilden ein Mikroökosystem und leben symbiotisch zusammen.

Die Ausblicke vom Trail sind gewaltig. Die Felsformationen bestehen aus der Kayenta- und Navajo-Formation. Letztere neigt zur typischen abgerundeten Verwitterung, die im Zion Nationalpark und am Golden Throne zu sehen ist. 

Der Sand, der später den Navajo Sandstein bildete, stammt ursprünglich aus den Apalachen. Über ein großes Flusssystem und Wind wurde er nach Westen verfrachtet. Die Rückverfolgung gelang über Zirkon-Datierung.

Ein zweiter kürzerer Trail führte uns zu den Water Tanks. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um eine spezielle Form der Pools, die aus chemischer und physikalischer Verwitterung gebildet wurden. 

Strecke: 59 Meilen

Schritte: 18.432

Temperatur: 37°C

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.