17 – Key Largo, FL

Heute müssen wir uns entscheiden, entweder neue T-Shirts zu kaufen oder endlich Wäsche zu waschen. Unser olles Ramada-Hotel von letzter Nacht hatte natürlich keine Waschmaschinen für Gäste. Diese Bruchbude war wirklich das Letzte. Es war schmutzig und lieblos. Keinen hat es gekümmert. Ein Zimmerwechsel brachte nichts. Beim Check-Out wurde entsprechend auch nicht gefragt, ob alles in Ordnung war. Die Antwort wäre bei jedem Gast gewiss gleich gewesen: natürlich nicht.

Das lassen wir hinter uns. Wir bleiben dennoch in Florida City, ziehen jedoch planmäßig um ins Quality Inn. Diesmal ist die Reservierung angekommen. Zur Sicherheit checken wir früh ein, nein, ich habe gestern extra angerufen und nachgefragt.

Das soll aber nicht alles sein. Erholen können wir uns zuhause im Garten. Wir wollen heute noch einmal Schnorcheln. Dafür sind wir hier. Der John Pennekamp Coral Reef State Park war bereits ausgebucht. Direkt gegenüber gibt es aber noch einen Anbieter. Die nehmen uns mit. Im Moment ist Hauptsaison. Ohne Reservierung geht fast überall gar nichts mehr.

Das Wetter wiederholt sich dafür jeden Tag. Früh ist der Himmel wolkenlos, gegen Mittag zieht es zu und abends fallen die Wolken in sich zusammen. Leider war es ein wenig windig und dadurch auch welliger als gestern. Aus dem Grund fahren wir an eine ruhigere Stelle im Riff. Tatsächlich ist das Meer hier deutlich sanfter. Zu sehen gibt es trotzdem mehr als genug. So schön wie auf Marathon ist das Riff hier nicht. Es gibt weniger Fische und die Korallen sind weniger üppig. Aber dennoch sehen wir viele Barrakudas, die Chefs des Riff. Und viele verschiedene kleinere bunte Fische gibt es auch. Alles in allem hat sich der Ausflug mit Sun Divers sehr gelohnt.

Nun kommt wieder die Sache mit der Wäsche: Kaufen oder Waschen. Ich denke, wir machen einfach mal beides 😉

 

 

Ein Gedanke zu “17 – Key Largo, FL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.