11—Atlantik 2

Den zweiten Seetag auf dem Atlantik gehen wir bewegter an. An Wind und Wellen hat sich soviel nicht geändert. Wir sind immer noch bei Windstärke 5-6 und 2-2,5m Wellen. Langsam haben wir uns eingeschunkelt. Der Kopf findet es nicht mehr ganz so dramatisch. Das Wetter ist sonnig mit dekorativen Wolken, die Sonne beschert uns 25°C.

Nach einem kleinen Frühstück gehts Schwimmen im großen Pool. Es ist total irre. Wir sind mitten auf dem Ozean und schwimmen im Pool. Wellen sind inklusive. Wenn es zu kühl wird, gibt es den Hot Tub. Schöner Nebeneffekt: im Wasser merkt man den Wellengang nicht.

Nach einem schmalen Mittagessen geht das Sportprogramm in die zweite Runde. Das Laufband wird bewegt und Zirkeltraining absolviert. Beides mit großen Erfolg. Morgen wird mir wieder alles weh tun. Die Belohnung gibt es am Abend: T-Bone-Steak als vierten Gang (vorher Schinken mit Melone in Portwein, Artischockensuppe, Fisch auf Ravioli).

Heute Abend ist Modenschau mit den Offizieren. Die Ankündigung durch den Kreuzfahrtdirektor war vielversprechend. Der Kapitän sei mit dabei. Und wenn Sie sich fragen, wer fährt denn das Schiff, keine Sorge, die Chefin vom Friseursalon. Denn die kennt sich mit Wellen aus. Aha. Wenn das so ist. Lustig war es trotzdem. Jedem Offizier wurden Fragen gestellt. Der Kapitän musste beantworten: Stell Dir vor, Du schwimmst im Meer. In die Badehose pinkeln oder rechts zur Seite schieben?

Im Anschluss gehts ins Theater. Das startet bei TUI unerhört spät. Erst 21:30 Uhr beginnen die Vorstellungen im großen Theater. Das fasst 1.000 Gäste und ist topp ausgestattet. Die Bühne ist riesig und mit bewegbaren LED-Screens ausgestattet. Hier können sich die Künstler austoben. Es gelingt ihnen mitunter recht passabel. Da jeden Abend auf so einer langen Reise was geboten werden will, kann es nicht alles ausgereift sein.

Danach wird die Mutti bewegt in der Disko. Die ist wirklich gut gelungen. Sieht toll aus. Leider ist nur mäßig was los. Schon im Theater waren die Hälfte der Plätze frei geblieben. Die Musik ist bunt gemischt wie das Publikum. Einige ältere Damen erleben ihren zweiten Frühling und werden heute Nacht prima schlafen.

Ein Gedanke zu “11—Atlantik 2

  1. Wer sieht toll aus? Die Mutti? Und die ist gelungen? Etwa wie im Bild?
    Oja, solche „Vorstellungen“ im Theater auf dem Schiff kenne ich bestens. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.